• Membrandruckkessel

    Der Vordruck (zwischen Kesselwand und Membrane) sollte ca. 0,2 bar unter dem Einschaltdruck der Pumpe liegen und muss regelmäßig (3 bis 4 mal pro Jahr) kontrolliert werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass es zu Schäden an der Membrane kommen kann. Das Unterlassen einer regelmäßigen Kontrolle ist der häufigste Grund für einen Schaden der Membrane. Das Unterlassen der Kontrolle führt zum Erlöschen des Garantieanspruchs. Der Luftdruck in den Membrankesseln der Hauswasserstationen ist regelmäßig alle 3 Monate zu überprüfen, ggf. Luft nachfüllen gem. Herstellerangabe auf dem Behälter.