• GFK-Silos

    HIMEL GFK ? Mischfuttersilos

     

    werden für die Mischfutterlagerung im Aussenbereich eingesetzt. Sie werden am Trichterübergang und am Deckel komplett verschweißt und sind somit absolut wasserdicht. Ein HIMEL GFK-Mischfuttersilo wird nicht wie sonst üblich aus zwei Halbschalen hergestellt, sondern nach der Entnahme aus der Gussform in einem Stück gefertigt. Der entscheidende Unterschied:Im Gegensatz zu gewöhnlichen GFK-Silos aus Halbschalen verformen sich GFK-Mischfuttersilos auf dem Transportweg nicht und sind somit hundertprozentig passgenau.

     

    Der Bogen der Befüllleitung ist nicht als Segment, sondern rund gestaltet - somit gelangt das Fördergut sehr viel schonender ins Silo. Außerdem wird auf diese Weise der Leitungs-Querschnitt nicht verengt: Dies ermöglicht höchste Befüllleistung und verhindert zugleich Scheuerkanten sowie jegliche Art von Folgeschäden.

     

    Das Horizontal-Silosystem ist nach oben konisch geformt, damit das Material absolut sicher und möglichst schnell nachfließen kann. Die Lastaufnahme des Silos erfolgt über einen Horizontalstoß, der mit Stahleinlagen verstärkt ist. Die Folge: Der GFK-Silokörper wird keinen hohen Punktlasten unterworfen. Durch ein spezielles Herstellungsverfahren ist der Auslauftrichter sehr glatt und ähnelt in der Art einer lackierten Fläche. Der HIMEL Glattwand-Trichter ermöglicht daher ein optimales Auslaufverhalten.

     

    Die Horizontalstoßstelle wird nach dem Zusammenfügen zusätzlich mit Glasfaser vergossen: Dies allein garantiert absolute Silo-Dichtheit. Durch die Regenablaufkante am Horizontalstoß des Silos gelangt kein Regenwasser zum Auslauftrichter. Dies schützt den Auslaufschieber bzw. den Schnecken- oder Spiralenkasten vor Feuchtigkeit.

     

    Die komplette Transparenz des Trichters erlaubt eine optimale Füllstandskontrolle des Inhalts und ist somit wesentlich einfacher zu überprüfen wie die handelsüblichen schmalen Sichtstreifen.

     

    Eine Inspektionsluke ist als Sonderzubehör erhältlich.