• Getreidequetsche

    DIE HIMEL Getreidequetschen GQ verwandeln hartes Korn in leichtverdauliches Quetschgut mit großer Oberfläche, das der Pansen gleichmäßig und wirkungsvoll verwertet.

    So können Sie die Milch- und Fleischleistung Ihres Hofes deutlich spürbar steigern.

    • Mit E.-Motoren von 3,0 bis 15 kW verarbeiten HIMEL Getreidequetschen bis zu 3600 kg Quetschgut pro Stunde. Dabei verbrauchen sie wesentlich weniger Energie (max. Energieersparnis 50%) als herkömmliche Getreidemühlen
    • Einfachste Bedienung gewährt die stufenlos regelbare Mengenregulierung für optimale Leistungseinstellung sowie Handradverstellung für grobes oder feines Quetschgut
    • Gehärtete Gusswalzen verarbeiten hartes Quetschgut mit dem Synchronantrieb zu Hochleitungsfutter
    • Große Lager und Magnetabscheider garantieren lange Lebensdauer und einen sehr ruhigen Lauf
    • Verschiedene Start- und Stopautomatiken oder Wiegecomputer runden das Programm ab
    • Bei der Fütterung von Quetschgetreide reduziert sich die Futtermenge um bis zu 25%, bei gleichem Fütterungsergebnis gegenüber ungequetschtem Getreide. Somit hat man deutlich geringere Fütterungskosten und es muß kein teures Futter zugekauft werden
    • Der Getreidespelz wird aufgebrochen und ist somit besser verdaulich
    • Quetschfutter kann man frisch zubereiten und hat keinen Verlust von Vitaminen und Nährstoffen, die im Getreide enthalten sind
    • Anregung der Speichelbildung zur Unterstützung der nur gering vorhandenen Magensäfte; dadurch erreicht man ein besseres Wohlbefinden des Tieres
    • Gequetschtes Getreide behält im Pansen seine lockere Struktur, das heißt es bilden sich keine Klumpen
    • Die wichtigen Rohfaseranteile werden nicht zerstört und können vom Tier aufgenommen werden
    • Die Verdauung bei Tieren läuft wesentlich langsamer und dadurch gleichmässiger ab
    • Getreidequetschgut ist grobflockig, die Pansenmikroben arbeiten gezielter und dadurch wird eine geringe pH-Wert Schwankung erreicht
    • Die Atemöffnungen der Tiere verstauben und verkleben nicht. Das Tier frisst besser!
    • Bei Jungtieren erreicht man eine frühzeitigere Futteraufnahme
    • Bessere Entwicklung des Vormagen