• Strohsysteme und Pelletierung

    Stroh als Einstreu hält Ihre Tiere gesund

    Einstreu auf Spalten- und Gitterböden erhöht das Wohlbefinden der Tiere. Nimmt man Stroh dazu, verringert sich die Infektionsgefahr. Beim Wechsel von Sägemehl zu Stroh als Einstreu verschwindet sogar die gefürchtete Klauenkrankheit bei Rindern. Auch im Schweinemastbetrieb verringert sich die Zahl infektiöser Erkrankungen. Tierärzte raten deshalb in der Schweinehaltung sogar von Sägemehl als Einstreu ab.

    Kurzstroh wertet rohfaserarmes Futter auf

    Gemahlenes Stroh kann ohne weiteres als Futterzusatz verwendet werden. Dabei werden wertvolle Rohfaserstoffe ohne chemische Aufschließung allein durch die Zerkleinerung freigesetzt. Sie ergänzen die Fütterung mit Heu, Luzerne, Silage und Grünfutter. Die Erfahrung hat gezeigt, dass z. B. Schweine Haferstroh besonders gerne mögen.

    Stroheinstreu verbessert die Stallluft und erhöht den Düngewert der Gülle

    Stroh bindet durch seine Saugfähigkeit nicht nur die Feuchtigkeit, sondern gleichzeitig auch den Geruch. Das wirkt sich nicht nur im Stall, sondern auch beim Ausbringen der Gülle aus. In unbehandelter Gülle mineralisiert Stickstoff innerhalb von 7 Tagen zu 50%. Nach 20 Tagen sind es bereits 86%, die er an Düngewert einbüßt. Dem wirkt Strohzusatz entgegen. Das kohlenstoffhaltige Zellmaterial des Strohs dient den Güllebakterien als ?Futter?. Es bindet so den Stickstoff der Gülle in organischer Form, so dass er für die Pflanze über einen längeren Zeitraum verfügbar bleibt. Mit der Strohmühle wird das Stroh ausreichend zerkleinert und die wasserabweisende Wachsschicht der Strohhalme wird zerstört.

    HIMEL Strohmühle STM und STZ

    Die leistungsstarke Strohmühle mit Zapfwellenantrieb oder mit Elektromotor 15 kW oder 22kW eignet sich besonders gut für den größeren Betrieb. Die HIMEL Strohmühle saugt das Mahlgut vom Boden ab und verarbeitet es in einem groß dimensionierten Mahlraum zu Kurzstroh. Der Ausblas geht senkrecht nach oben und erreicht eine Blasweite von bis zu 20 m. Abhängig vom Feuchtigkeitsgehalt des zu verarbeitenden Materials, von der Siebleistung und der Siebgröße, kann bei entsprechendem Antrieb eine Durchsatzleistung von bis zu 2.500 kg/h erreicht werden. Die qualitativ hochwertigen Messer halten hohe Standzeiten aus und sind bei Bedarf dennoch leicht auswechselbar.

    HIMEL Strohmühle STMi

    Die starke Strohmühle für den industriellen Dauerbetrieb mit 22kw oder 30kw. Strohmühlen der Serie STMi sind besonders robust gebaut und verfügen über einen zusätzlichen Verschleisschutz im Innenraum.